Verschiebung FINA World Championships

Der Präsident der FINA Husain Al-Musallam bestä­tig­te heu­te offi­zi­ell die Verschiebung der 19. Ausgabe der Weltmeisterschaften im Schwimmen, Wasserspringen, Wasserball und Synchronschwimmen. Gemeinsam mit dem Organisationskomitee für die WM in Fukuoka hat sich die FINA ange­sichts der pan­de­mi­schen Lage in Japan dazu ent­schlos­sen, den Wettkampf nun vom 14. - 30 Juli 2023 aus­zu­tra­gen. Ursprünglich soll­te die­se vom 13. - 29. Mai 2022 stattfinden.