Vertrauensperson gegen sexualisierte Gewalt im Sport

Der OSP Berlin hat die Sportpsychologin Monika Liesenfeld und die Koordinatorin Heike Hölzel als Vertrauenspersonen gegen sexua­li­sier­te Gewalt im Sport ein­ge­setzt. Nachdem im Olympiastützpunkt Berlin für alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen  bereits eini­ge Fortbildungen zu die­sem Thema statt­ge­fun­den haben und die Arbeitsverträge ent­spre­chend ange­passt wur­den, wol­len wir hier­mit ein wei­te­res deut­li­ches Signal set­zen, dass wir uns ent­schie­den gegen jede Form von sexua­li­sier­ter Gewalt im Sport einsetzen.

Monika Liesenfeld ist seit 2005 am OSP Berlin als Sportpsychologin tätig und ist dadurch einer Vielzahl von Sportlern und Sportlerinnen sowie Trainern und Trainerinnen bekannt. Heike Hölzel, die den OSP Berlin bereits aus ihrer Tätigkeit als Sportpsychologin in den Jahren 2014 - 2018 kennt, ist unter ande­rem für die Erarbeitung von Konzeptionen zur Entwicklung des Leistungssports und für die Koordinierung und Unterstützung der Bundessportverbände in der Region zuständig.

Beide haben sich in den letz­ten Monaten inten­siv mit der Problematik aus­ein­an­der­ge­setzt und bereits Kontakte zu ande­ren Vertrauenspersonen und Beratungsstellen geknüpft.
Kontaktmöglichkeiten zu Frau Liesenfeld und Frau Hölzel (auch anonym) bestehen über die u.a. Telefonnummern, über die sepa­rat geführ­te Mailadresse vertrauensperson@osp-berlin.de, per Briefkasten im Eingangsbereich des Olympiastützpunktes oder in ihren Büros.

220515-Monika Liesenfeld-Homepage

vertrauensperson@osp-berlin.de

Monika Liesenfeld
(Psychologie)

(030) 2099666-51
0176 10161733
monika.liesenfeld@osp-berlin.de

Heike Hölzel

vertrauensperson@osp-berlin.de

Heike Hölzel
(Koordinatorin regio­na­ler Spitzensport)

(030) 2099666-16
heike.hoelzel@osp-berlin.de