Rudern: Olaf Roggensack nominiert für den Deutschland-Achter

Der Bundesachter-Trainer Uwe Bender setzt im Olympiajahr weit­ge­hend auf alt­be­währ­te Kräfte. Im Paradeboot des Deutschen Ruderverbandes ver­blei­ben acht Weltmeister von 2019, dar­un­ter auch Steuermann Martin Sauer. Einziger Neuling ist der 22 Jahre alte Berliner Olaf Roggensack. Das gab Bender im Trainingslager von Montemor-o-Velho in Portugal bekannt. Grundlage für die Nominierung waren inter­ne Tests auf Ergometern in der Vorwoche am Stützpunkt in Dortmund und eine Zweier-Überprüfung am Vortag auf der Regattabahn in der Nähe von Coimbra.