Leichtathletik: Rabea Schöneborn unter den TOP 10 beim Berlin Marathon

Beim Berlin-Marathon über 42,195 Kilometer lan­de­te Rabea Schöneborn auf dem 9. Platz in 2:28,49 Stunden. Sie war damit bes­te deut­sche Läuferin und dies bei ihrem drit­ten Marathon überhaupt.
Bei den Olympischen Spielen in Tokio war Rabea noch Ersatzläuferin. Dort star­te­te ihre Zwillingsschwester Debora, die beim Berlin-Marathon nicht startete.