Eisschnelllauf: Pechstein läuft zu DM-Titel 41 und 42

Mit gro­ßem Vorsprung vor der Konkurrenz gewann Claudia Pechstein bei den deut­schen Meisterschaften in Inzell die Titel 40 und 41 über die 3.000 m und 5.000 m. Es ist Ausdruck der Überlegenheit der erfolg­reichs­ten, deut­schen Winterolympionikin, die ihre ach­ten Olympischen Spiele anstrebt. Ein Sturz beim Massenstartrennen ver­hin­der­te eine wei­te­re Goldmedaille. Sie lief aber beherzt wei­ter, hol­te knapp eine Runde Rückstand auf und wur­de noch Dritte. Michelle Uhrig bestritt nach lan­ger Verletzungspause - Fahrradunfall und Knie-Operationen- erst­ma­lig wie­der einen Wettkampf und gewann die 1.500 m. Sie wur­de Zweite jeweils über die lan­gen Distanzen (3.000 m und 5.000 m). Die 22-jährige Lea Sophie Scholz sicher­te sich den Sieg über die 1.000 m.
Alle drei Athletinnen wur­den von der DESG für die kom­men­den zwei Weltcup in Polen und Norwegen nominiert.