Wasserspringen: Neuer Termin für Weltcup

Kurzfristig hat­te die FINA den ursprüng­lich für den 18. - 23. April in Tokio ange­setz­ten Weltcup ver­scho­ben, weil nach Ansicht des Weltverbandes „die Sicherheit der Athlet*innen nicht ange­mes­sen gewähr­leis­tet“ wer­den kön­ne. Der Weltverband hat einen neu­en Termin für die Veranstaltung bekannt­ge­ge­ben. Der Weltcup soll jetzt zwei Wochen spä­ter vom 01. – 06. Mai in Tokio statt­fin­den und dient sowohl als Qualifikations- als auch als Testveranstaltung für die Sommerspiele vom 23. Juli bis 08. August.

Synchronschwimmerinnen müs­sen noch warten
Für die in der ver­gan­ge­nen Woche eben­falls abge­sag­te Olympiaqualifikation im Synchronschwimmen, geplant ursprüng­lich für den 01. - 04. Mai in Tokio, gibt es der­weil noch kei­nen neu­en Termin. „Die FINA und ihre Partner über­prü­fen der­zeit noch die Durchführung die­ser Veranstaltung“, heißt es von Verbandsseite.