Teams

Zu opti­ma­len Trainingsbedingungen gehö­ren der rich­ti­ge Zusammenhalt im Team und die opti­ma­le Kommunikation der Teamleistung an die sport­in­ter­es­sier­te Öffentlichkeit. Der Olympiastützpunkt Berlin hilft den betreu­ten Athletinnen und Athleten gemein­sam mit den Spitzensportverbänden bei der Bündelung ihrer Kräfte in den nach­fol­gend genann­ten Teams.

Der Pool „TOP 100 BERLIN

Zu den „TOP 100 BERLIN“ gehö­ren – wie der Name schon sagt – die 100 leis­tungs­stärks­ten Athleten Berlins. Seit 1998 wer­den die Mitglieder des Teams jähr­lich neu ermit­telt und nomi­niert. Sie erhal­ten Unterstützungsleistungen durch das Land Berlin und durch Sponsoren. Die „TOP 100“ sind eine dyna­mi­sche Größe im Spitzensport, da der Athleten-Pool die Sportler mit her­aus­ra­gen­der sport­li­cher Perspektive jedes Jahr neu bün­delt. Berlin rea­li­sier­te als ers­tes Bundesland den Pool-Gedanken, vie­le ande­re Länder fol­gen dem Beispiel inzwi­schen.

Das „TOP 100 BERLIN JUNIORTEAM

Auf viel­fa­chen Wunsch – ins­be­son­de­re dem der OSP-Sponsoren – wur­de im Jahr 2000 das „TOP 100 BERLIN JUNIORTEAM“ initi­iert. 20 jugend­li­che Nachwuchsathleten mit gro­ßer sport­li­cher Perspektive gehö­ren dem Team an und wer­den regel­mä­ßig geför­dert. mehr erfah­ren

TEAM BERLIN PYEONGCHANG

Das „Team Berlin PyeongChang“ besteht aus den aus­sichts­reichs­ten Berliner Kandidatinnen und Kandidaten für einen Platz in der deut­schen Olympiamannschaft 2018. Der Olympiastützpunkt Berlin bie­tet die not­wen­di­gen Rahmenbedingungen, um gegen die ver­sam­mel­te Weltspitze in PyeongChang 2018 bestehen zu kön­nen.

Dazu gehö­ren die finan­zi­el­le Grundsicherung der Athleten, die erfor­der­li­chen Trainer und Trainingsbedingungen sowie eine umfas­sen­de medi­zi­ni­sche und phy­sio­the­ra­peu­ti­sche Versorgung. Als einer von bun­des­weit 19 Stützpunkten der Kaderathleten berät und unter­stützt der Olympiastützpunkt die Sportlerinnen und Sportler neben der Karriere im Spitzensport auch in Ausbildung, Studium und Berufsbildung.

Alle ange­bo­te­ne Unterstützung kos­tet Geld. Zur Finanzierung tra­gen das Bundesinnenministerium, das Land Berlin, der Landessportbund Berlin und zahl­rei­che Sponsoren bei. Mit der Kampagne „Zeit für PyeonChang“ bie­tet der Olympiastützpunkt Unternehmen und Privatpersonen die Möglichkeit, sich für das „Team Berlin PyeongChang“ zu enga­gie­ren und den Spitzensport in der deut­schen Hauptstadt zu för­dern. mehr erfah­ren