Hockey: FIH Pro League mit Neustart

Die Hockey Pro League - ein inter­na­tio­na­ler Wettbewerb für Nationalmannschaften, der ab 2019 aus­ge­tra­gen wird - dient auch zur Qualifikation für die Olympischen Spiele und die Weltmeisterschaften. Coronabedingt seit Frühjahr 2020 aus­ge­setzt, ging es nun­mehr wei­ter. Vom 18. bis 23. Mai 2021 sind Berlin und eine Woche spä­ter Hamburg die nächs­ten Stationen.
Einen erfolg­rei­chen Auftakt gelang der deut­sche Herrenhockey-Nationalmannschaft. Das Team von Bundestrainer Kais al Saadi gewann gleich bei­de Partien gegen die Niederlande in Amsterdam mit 4:2 und 3:1. In bei­den Partien kamen auch die BHC-Spieler Martin Häner und Martin Zwicker zum Einsatz, wäh­rend der drit­te Berliner-Tokio-Kandidat, Jonas Gomoll, pausierte.
Bei den Damen kam Torfrau Anna Kilian zu ihrem ers­ten Einsatz in der FIH Pro League. Sie wur­de beim 1:0-Pausenstand in Amsterdam ein­ge­wech­selt. Obwohl Anna sich gleich mehr­fach aus­zeich­ne­te und eine star­ke Performance ablie­fer­te, muss­te sie sich den­noch zwei­mal über­win­den las­sen, sodass die Deutschen am Ende mit 1:2 gegen den Weltmeister Niederlande verloren.