Vertiefung der Zusammenarbeit mit den Berlin Recycling Volleys

Mit der Austragung eines Gruppenphasen-Turniers in der Champions League vom 8. bis 10. Dezember 2020 in der Max-Schmeling-Halle haben die Berlin Recycling Volleys gera­de erst erneut ihren hohen Stellenwert in der Sportmetropole Berlin als euro­päi­scher Spitzenverein unter­stri­chen. Seit 2017/18 ver­bin­det die Deutsche Hochschule für Gesundheit und Sport (DHGS) über ihr Institut für Leistungssport & Trainerbildung (ILT) ein ste­ter Austausch mit dem zehn­ma­li­gen Deutschen Meister und amtie­ren­den Pokalsieger, der nun in einer Kooperationsvereinbarung zur Förderung der wis­sen­schaft­li­chen und prak­ti­schen Zusammenarbeit zwi­schen bei­den Partnern mündet.

Wir wol­len damit“, so der Geschäftsführer der BR Volleys, Kaweh Niroomand, „die sport- und trai­nings­wis­sen­schaft­li­che Verknüpfung der aka­de­mi­schen Ausbildung an der DHGS mit unse­ren leistungs- und brei­ten­sport­li­chen Erfahrungen stär­ken und unse­re bis­he­ri­gen Überlegungen zur Optimierung von Nachwuchsprogrammen und Talentförderinitiativen wei­ter ver­tie­fen“. Ziel ist es daher, so Prof. Dr. Franz-Michael Binninger, Präsident der DHGS, und ILT-Direktor Prof. Dr. Dennis Hamacher, „in gemein­sa­men Forschungs- und Praxisprojekten z.B. Sport- und  Bewegungsangebote in Schulen und Vereinen zu eva­lu­ie­ren, um zu wis­sen­schaft­li­chen Ableitungen zu gelan­gen, die im Volleyball, aber auch dar­über hin­aus u.a. die Bereiche Bewegungsförderung und Talentsichtung unter­stüt­zen kön­nen. Wir freu­en uns sehr, dass die BR Volleys nun zu unse­rem kon­ti­nu­ier­lich wach­sen­den Kreis von Kooperationspartnern gehören.“

Einen ers­ten sol­chen Modellversuch zur stra­te­gi­schen Weiterentwicklung von loka­len und ver­eins­spe­zi­fi­schen Nachwuchszentren konn­ten das ILT und die BR Volleys bereits 2018 gemein­sam kon­zi­pie­ren. Aktuell beglei­ten auch die erfolg­rei­chen Volleyballer die ILT-Initiative „SportwissenschaftPLUS“, die Studierenden der DHGS u.a. in Form von Hospitationen Einblicke in die Arbeit von maß­geb­li­chen Institutionen des Leistungssports in der Sportmetropole Berlin ermög­licht. Mit Robin Baghdady hat zudem ein Spieler aus der Profimannschaft des Vereins im Wintersemester 2020/21 sein trai­nings­wis­sen­schaft­li­ches Bachelor-Studium an der DHGS aufgenommen.