Tennis: Rudi Molleker im Hauptfeld der German Open

Das 16-jährige Tennis-Talent Rudolf Molleker - Mitglied im "GEGENBAUER TOP 100 BERLIN JUNIORTEAM- hat zum ers­ten Mal das Hauptfeld auf der Profi-Tour des Weltverbands ATP erreicht. Rudi steht als ach­ter deut­scher Spieler im Hauptfeld der German Open am Hamburger Rothenbaum, nach­dem er in der Qualifikation den Norweger Casper Ruud (2:6, 6:4, 6:4) und den Hamburg-Sieger von 2014 Leonardo Mayer aus Argentinien (7:6, 3:6, 6:3) besieg­te. Nach einer star­ken kämp­fe­ri­schen Vorstellung erreich­te Molleker als einer der jüngs­ten Spieler über­haupt die Hauptrunde eines ATP-Turniers. Nur der Amerikaner Ryan Harrison (2008 in Houston) und der Franzose Richard Gasquet (2003 in Monte Carlo) waren in die­sem Jahrtausend bei ihren ers­ten Profi-Aufschlägen jün­ger. In der ers­ten Runde trifft Molleker nun auf den 21-jährigen Russen Karen Khachanow, der zur­zeit die Nummer 33 der Welt ist.
Rudi Molleker hat­te vor sei­nem Auftritt an der Elbe noch nie bei einem ATP-Turnier auf­ge­schla­gen. Die aktu­el­le Nummer 926 der Welt war bis­lang vor­nehm­lich auf der ITF-Jugendtour unter­wegs. Dort schaff­te es der 16-Jährige im Juni erst­mals in die Top 10, nach­dem er hin­ter­ein­an­der Turniere in Offenbach und auf sei­ner Heimanlage in Berlin gewann.