Para-Leichtathletik WM: Lacin 3. über 200m und Ulbricht 8. im Speerwurf

Bei der dies­jäh­ri­gen Para-Leichtathletik-WM in Dubai sind mit Ali Lacin und Thomas Ulbricht auch zwei Berliner Sportler am Start.
Der amtie­ren­de 200m Vize-Europameister Ali Lacin absol­vier­te bereits am Sonntag den Wettkampf im Weitsprung (T61), einer Disziplin die er erst seit kur­zem trai­niert. Leider schied er nach drei Versuchen auf Rang neun aus und ver­pass­te damit das Finale der bes­ten Acht. In sei­ner Parade-Disziplin über die 200m konn­te er sich heu­te jedoch den 3. Platz und damit Bronze sichern.

Mit Thomas Ulbricht hat sich ein wei­te­rer Berliner für die Para-WM qua­li­fi­ziert. Er star­te­te am Mittwoch im Speerwurf (F12) und konn­te sich lei­der nicht gegen die inter­na­tio­na­le Konkurrenz durch­set­zen. Er lan­de­te auf Rang 8.

Mehr Informationen zu den Athletinnen und Athleten des Team Deutschland Paralympics fin­den sie unter www.teamdeutschland-paralympics.de