Nachruf Michaela Fuchs

Das Präsidium und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Deutschen Behindertensportverbandes und der OSP-Berlin trau­ern um Michaela Fuchs, die nach schwe­rer Krankheit am 8.Mai 2018 ver­starb. Die seh­be­hin­der­te Radsportlerin fei­er­te von 1994 bis 2004 gro­ße natio­na­le und inter­na­tio­na­le Erfolge auf der Bahn und Straße. Neben zahl­rei­chen Medaillen bei Weltmeisterschaften und Paralympischen Spielen, war die Goldmedaille im Tandemsprint Mixed bei den Paralympics 2000 in Sydney ihr größ­ter sport­li­cher Erfolg. Wir neh­men Abschied von einer der erfolg­reichs­ten Para-Radsportlerinnen ihrer Zeit. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei den Angehörigen.