Moderner Fünfkampf: Schleu verpaßt knapp Podestplatz

Die deut­sche Meisterin Annika Schleu hat beim Weltcup der Modernen Fünfkämpfer im unga­ri­schen Kecskemet das Podium knapp ver­passt. Der Olympiafünften von Rio gelang im abschlie­ßen­den Laser-Run aus Laufen und Schießen eine Aufholjagd. Sie muss­te sich am Ende aber mit dem undank­ba­ren vier­ten Platz begnü­gen. Alexandra Bettinelli als zwei­te deut­sche Finalistin beleg­te den 33. Platz. Peking-Olympiasiegerin Lena Schöneborn fehl­te in Ungarn auf­grund einer Oberschenkelverletzung. Der Sieg ging an London-Olympiasiegerin Laura Asadauskaite aus Litauen.