Leichtathletik: U20 Länderkampf

Der Berliner Nachwuchs-Geher Leo Koepp (LG Nord Berlin) ver­bes­ser­te sein Persönliche Bestleistung beim U20-Länderkampf des DLV-Teams gegen Italien und Frankreich über 5.000 m und erziel­te erst­mals eine Zeit unter 20 Minuten. In 19:58,51 Minuten näher­te sich der U20-Deutsche Meister dem Berliner U20-Rekord des spä­te­ren WM-Dritten Andreas Erm (19:37,46 min) und trug ent­schei­dend zum Gesamtsieg des deut­schen Teams bei.

Eine gelun­ge­ne Premiere im Nationaltrikot fei­er­ten zudem Kirsten Vogt (SV Preußen Berlin) im Hammerwurf und Charleen Zoschke (SCC Berlin) im Diskuswurf. Kirsten Vogt schleu­der­te ihr Arbeitsgerät auf 55,34 m und wur­de im U23-Wettbewerb Fünfte. Der Diskus von Charleen Zoschke lan­de­te bei 46,92 m, was Rang vier bedeu­te­te. Über 200 Meter der U-20-Konkurrenz lief Tom Warmholz (SCC Berlin) lief in 22,20 Sekunden auf Rang 6.

(Quelle: leichtathletik.de)