Gegenbauer Juniorteam 2018“ startet mit sechs neuen Gesichtern ins Jubiläumsjahr

Es ist wie­der ein star­kes Team, mit dem die Unternehmensgruppe Gegenbauer und der Olympiastützpunkt Berlin in die Jubiläums-Saison des „Gegenbauer Juniorteams“ star­ten. Im zehn­ten Jahr des Bestehens sind sechs der 20 Sportlerinnen und Sportler neu dabei.

Anfang des Jahres tra­fen sich Gegenbauer-Marketingleiter Gunther Thiele, Velomax-Geschäftsführer Sebastian Rüß und OSP-Leiter Dr. Harry Bähr mit dem Team in der Max Schmeling-Halle. Gunter Thiele beglück­wünsch­te den sport­li­chen Nachwuchs für die 2017 erziel­ten Leistungen und brach­te die Bedeutung des Engagements zum Ausdruck. „Bei Gegenbauer sind fast 18.000 Mitarbeiter in sehr viel­fäl­ti­gen Bereichen beschäf­tigt. Eigenschaften wie stra­te­gi­sches Denken, Disziplin und Beharrlichkeit sind im Sport wie im Berufsleben erfolg­ver­spre­chen­de Eigenschaften. Wir sind immer an jun­gen Menschen inter­es­siert, die sich hohe Ziele set­zen und die­se ver­su­chen zu errei­chen“, so Thiele.

Die Unternehmensgruppe Gegenbauer ist der lang­jäh­rigs­te Sponsor des Olympiastützpunktes Berlin. Bereits seit 1998 inves­tiert der bun­des­weit täti­ge Facility-Management-Dienstleister in die Förderung von Athletinnen und Athleten in den olym­pi­schen Sportarten. Seit 2008 kon­zen­triert sich Gegenbauer mit der Gründung des „Gegenbauer Juniorteams“ auf den Nachwuchs. In die­ser Zeit wur­den bereits 100 jun­ge Sportlerinnen und Sportler aus 19 Sportarten geför­dert.

Olympiastützpunktleiter Dr. Harry Bähr sowie die OSP-Laufbahnberater Cornelia Leukert und Andreas Hülsen stell­ten alle Teammitglieder vor, lie­ßen sie über ihre sport­li­chen Erfolge und ihre Ziele berich­ten. Die 2017 geför­der­ten Talente haben bei Junioren-Europameisterschaften und Junioren-Weltmeisterschaften ins­ge­samt acht Medaillen gewon­nen, davon fünf­mal Gold, ein­mal Silber und zwei­mal Bronze. 18 der 20 Athleten haben ihre sport­li­che Zielstellung erfüllt. Die 17-jährige Eiskunstläuferin Annika Hocke schaff­te sogar die Qualifikation für die Olympischen Spiele in PyeongChang 2018 und meis­ter­te ihren ers­ten Olympiastart bra­vou­rös mit der Finalteilnahme und einem 16. Platz.

Sechs Athletinnen und Athleten sind in die­sem Jahr neu ins Team auf­ge­nom­men wor­den. Sie jubel­ten 2017 über ins­ge­samt sechs Medaillen bei inter­na­tio­na­len Titelkämpfen (je zwei­mal Gold/Silber/Bronze). Neu im Team ist auch die paralym­pi­sche Schwimmerin Lea Stengel, die star­ke sechs Medaillen bei ihrer ers­ten Junioren-Europameisterschaft gewon­nen hat.

Neu im Team sind Ruderer Moritz Adam, Leichtathletin Gisele Wender, die paralym­pi­sche Schwimmerin Lea Stengel, Ruderer Moritz Wolff, Schwimmerin Maya Tobehn und Segler Nico Naujock. 

Zum „Gegenbauer Juniorteam 2018“ gehö­ren wei­ter­hin: Beachvolleyballer Robin Sowa, Boxer Fabian Thiemke, Eiskunstläuferin Annika Hocke, Eisschnellläufer Lukas Mann, Judoka Daniel Zorn, Kanute Jacob Schopf, die Moderne Fünfkämpferin Rebecca Langrehr, Ruderer Anton Finger, Seglerin Julia Büsselberg, Tennisspieler Rudolf Molleker und die Wasserspringer Lea Henschel, Patrick Kreisel, Lou Massenberg und Elena Wassen.

Ein Überblick über die Team-Mitglieder