Eisschnelllauf: Drei Mal WM-Platz 4 für Claudia Pechstein

Das DESG-Team erkämp­fe bei den Weltmeisterschaften im rus­si­schen Kolumna ins­ge­samt fünf vier­te Plätzen, davon gin­gen drei auf das Konto von Claudia Pechstein. Nach Platz vier im 3.000m Rennen ging es auf die 5.000m Strecke. Fast im "Allein-Gang" erziel­te sie eine bären­star­ken Zeit (6.58,99 sec); ihr fehl­ten ledig­lich drei Hundertstel auf Bronze. Gold ging an die tsche­chi­sche Ausnahmeläuferin Martina Sablikova. Bente Kraus lan­de­te mit per­sön­li­cher Bestzeit auf dem 7. Rang. Das DESG-Terzett Claudia Pechstein, Gabi Hirschbichler und Roxanne Dufter kamen eben­so auf den vier­ten Rang. Auch hier war die Bronzemedaille zum Greifen nah: 33 Hundertstelsekunden fehl­ten nach 3:02,94 Minuten zum Sprung aufs Treppchen, das die Niederländerinnen, Japanerinnen und die Russinnen besetz­ten. Im Massenstart hat­ten Claudia Pechstein -trotz muti­ger Offensive- und Bente Kraus in einem vom Ellbogeneinsatz bestim­men Rennen nichts mit dem Ausgang zu tun und beleg­ten die Positionen 15 und 16.

Weitere Nachrichten und Magazine fin­den Sie in unse­rem Archiv.