Eisschnelllauf: Claudia Pechstein feiert drei Deutsche Meistertitel

Ihre Zufriedenheit mit der eige­nen Leistung konn­te und woll­te Claudia Pechstein nicht ver­ber­gen. Bei den Deutschen Eisschnelllauf-Meisterschaften in Inzell fei­er­te die 46-Jährige Siege über 3000 Meter, 5000 Meter und im Massenstart. Es waren ihre natio­na­len Titel Nummer 35, 36 und 37. Damit ist Claudia allei­ni­ge Rekordhalterin. Aber auch ande­re Berliner Eisflitzer lan­de­ten auf dem Potest: Bente Pflug (ehe­mals Kraus) hat sich nach lang­jäh­ri­ger Verletzungspause zurück­ge­kämpft und Bronze über die 3000m erkämpft. Die erst 21-jährige Lea-Sophhie Scholz gewann drei Bronzemedaillen über 500m, 1000m und den Massenstart. Olympiateilnehmerin Michelle Uhrig erkämp­fe sich Silber über 1000m und Bronze über 1500. Bei den Herren sicher­te sich Lukas Mann Bronze über die 5000m.
Die pha­sen­wei­se in Berlin trai­nie­ren­den Nico und Denny Ihle beleg­ten Rang 1 bzw. Rang 3 über die 500m.