Eiskunstlauf: Hocke/Bloomaert belegen 8.Platz bei der EM

Annika Hocke und Ruben Blommaert haben bei ihrem EM-Debut in Moskau einen her­vor­ra­gen­den ach­ten Platz belegt. Damit sicher­ten sie der Deutschen Eislauf-Union auch für die EM 2019 zwei Startplätze. Das erst seit die­ser Saison gemein­sam auf­tre­ten­de Paar Hocke/Blommaert hat­te nach dem Kurzprogramm auf Rang neun gele­gen. Mit einer soli­den Kür konn­ten sie die Position hal­ten. Durch eini­ge Patzer der am Vortag noch sechst­plat­zier­ten Franzosen Lola Esbrat/Andrej Novoselov rutsch­ten sie dann noch einen Rang vor. "Wir sind mega-stolz, es hät­te nicht bes­ser lau­fen kön­nen", freu­te sich der 25 Jahre alte Blommaert. Die Medaillen blie­ben alle in Russland: Gold ging an Jevgenia Tarasova/Vladimir Morozov vor Xenia Stolbova/Fedor Klimov und Natalia Zabiako/Alexander Enbert.