Eiskunstlauf: Drei Berliner bei der JWM dabei

Bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Taipei City fei­er­ten Talisa Thomala und Robert Kunkel mit Platz 12 einen gelun­ge­nen inter­na­tio­na­len Einstand. Die schwie­ri­gen Paarlaufelemente wie der drei­fa­che Twist, der drei­fa­che Wurf-Toeloop, die Hebungen und die vor­wärts ein­wärts Todesspirale wur­den in einem tech­nisch guten Niveau dar­ge­bo­ten. Mit Platz 10 im Kurzpramm und Platz 11 in der Kür kamen Talisa und Robert auf Platz 12 im Endresultat. Im Finale der Herren konn­te Thomas Stoll sei­ne Nervosität nicht unter­bin­den. Ihm unter­lie­fen ein­fach zu vie­le Fehler im Kürprogramm, so dass er sich am Ende mit Platz 24 begnü­gen muss­te.