Wasserspringen: Patrick Hausding dreifacher Deutscher Meister

Tina Punzel (Dresdener SC) und Patrick Hausding (Berliner TSC) haben bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Wasserspringer in Rostock als erfolg­reichs­te Teilnehmer jeweils drei Titel gewon­nen. Insgesamt gewan­nen Berliner Brett- und Turmspringer 19 Medaillen, davon 8x Gold, 7x Silber und 4x Bronze. Sehr erfreu­lich dabei der Erfolg von Tina Punzel und Christina Wassen mit neu­er Bestpunktzahl im Turm-Synchron sowie im 3m-Synchronwettbewerb, wo Punzel mit Lena Hentschel im Vorkampf eben­falls die gefor­der­te Normpunktzahl für die Olympischen Spiele über­bie­ten konn­te. Dies gelang auch Patrick im 3m-Synchron-Wettbewerb mit Lars Rüdiger.

Nächste Woche folgt der zum FINA Diving Grand Prix gehö­ren­de Internationale Springertag in Rostock (20. - 23. Februar) mit Startern aus fast 30 Ländern. Die olym­pi­schen Quotenplätze wer­den dann beim Weltcup in Tokio (21. - 26. April) ver­ge­ben.

Die Berliner Ergebnisse der Deutschen Hallenmeisterschaften im Überblick
Turm Frauen
1. Elena Wassen
2. Maria Picker
3. Christina Wassen
Synchron 3m Frauen
1. Tina Punzel/Lena Hentschel
3. Jana Lisa Rother/Saskia Oettinghaus
Synchron Turm Frauen
1. Tina Punzel/Christina Wassen
2. Elena Wassen/Maria Picker

1m Männer
1. Patrick Hausding
2. Frithjof Seidel
3. Patrick Kreisel
3m Männer
1. Patrick Hausding
2. Lars Rüdiger

Turm Männer
2. Karl Schöne
3. Tom Waldsteiner
Synchron 3m Männer
1. Lars Rüdiger/Patrick Hausding
2. Patrick Kreisel/Lou Massenberg

Synchron Turm Männer
1. Tim Barthel/Lou Massenberg
2. Tom Waldsteiner/Karl Schöne
Synchron 3m Mixed
1. Jana Lisa Rother/Frithjof Seidel