Wasserspringen: Patrick Hausding auf der Erfolgsspur

Nach einer mehr­mo­na­ti­gen Verletzungspause mel­det sich Ausnahmespringer Patrick Hausding beim FINA Diving World Cup 2018 im chi­ne­si­schen Wuhan mit einem fünf­ten Platz im Kunstspringen vom 3-m-Brett in der Weltspitze zurück. Hausdings Leistung weckt Medaillenhoffnungen für die kom­men­den Europameisterschaften, konn­te sich aus der ver­sam­mel­ten Weltelite ledig­lich der Olympiasieger Jack Laugher aus Großbritannien ein ein­zi­ger Europäer vor dem deut­schen Rekordeuropameister plat­zie­ren. Im Turm-Synchron-Finale spran­gen Maria Kurjo und Elena Wassen mit 269,82 Punkten auf Platz sie­ben. Gold gewan­nen Pandelela Pamg und Jun Hoong Cheong aus Malaysia (319,38).