Wasserspringen: Jugendweltmeisterschaft in Kiew

Am gest­ri­gen Tage konn­te sich die Berlinerin Pauline Pfeif (Berliner TSC) im Turmspringen der weib­li­chen Jugend A die Silbermedaille bei den Jugendweltmeisterschaften in Kiew sichern. Nach ihrem Vorkampf-Sieg muss­te sie sich im Finale mit 381,70 Punkten dann doch der Russin Ekaterina Beliaeva geschla­gen geben (406,65 Punkte). 3. in die­sem Wettkampf wur­de die zwei­te Russin Elizaveta Kanso (370,30 Punkte). Der Wettkampf wur­de 2020 pan­de­mie­be­dingt in das Jahr 2021 verschoben.