Wasserspringen: Hausding/Rüdiger gewinnen beim Grand Prix in Rostock

Die Wasserspringer*innen des Deutschen Schwimm-Verbandes e.V. haben die ers­te inter­na­tio­na­le Bewährungsprobe im Olympiajahr 2020 mit Erfolg bestan­den. Beim zum FINA Diving Grand Prix gehö­ren­den Internationalen Springertag in Rostock erkämpf­ten Patrick Hausding/Lars Rüdiger den Sieg im 3m-Brett-Synchronwettbewerb. Vom 3m-Brett hat­te Patrick zuvor bereits den drit­ten Platz belegt. Zudem schaff­ten es Tina Punzel und Christina Wassen im Turm-Synchronspringen zu Rang zwei.
Für wei­te­re Finalplätze in dem gut besetz­ten Wettbewerb mit Teilnehmer*innen aus 27 Ländern sorg­ten Christina und Maria Picker als Fünfte und Sechste vom Turm sowie Tina Punzel und Lena Hentschel als fünft­bes­tes Synchron-Duo vom 3m-Brett. Auch wur­den Tom Waldsteiner und Karl Schöne im Turmsynchronspringen Fünfte.