Tennis: Molleker kämpft um Australien-Open-Ticket

15 deut­sche Tennisprofis, dar­un­ter Rudi Molleker, kämp­fen in den kom­men­den Tagen in den Qualifikationswettbewerben um einen Platz im Hauptfeld der Australian Open. Die drei deut­schen Damen tre­ten in Dubai an, die zwölf Herren bestrei­ten ihre Quali-Partien in Doha.
Wegen der Coronavirus-Pandemie und der Einreise-Bestimmungen nach Australien fin­det die Qualifikation nicht in Melbourne statt. Nach den Wettbewerben vom 10. bis 13. Januar in Katar bezie­hungs­wei­se den Vereinigten Arabischen Emiraten sol­len die Profis mit ihren redu­zier­ten Betreuerteams zwi­schen dem 15. und 17. Januar nach Melbourne rei­sen und sich dann für zwei Wochen in Quarantäne begeben.
Während die­ser Zeit dür­fen sie trai­nie­ren, ihre Hotels aller­dings nur für fünf Stunden am Tag ver­las­sen. Alle Beteiligten wer­den mehr­mals auf das Coronavirus getes­tet. Vom 31. Januar bis 6. Februar gibt es zwei als Melbourne 1 und Melbourne 2 bezeich­ne­te Turniere zur Vorbereitung auf das ers­te Grand-Slam-Turnier des Jahres sowie vom 1. bis 5. Februar den ATP Cup, ein Herren-Teamwettbewerb mit zwei Einzeln und einem Doppel pro Partie. Die Australian Open sol­len am 8. Februar beginnen.