Schwimmen: Europameisterschaft in Budapest ohne Medaillen

Das jun­ge Team bei den Europameisterschaften – bis auf zwei Schwimmer ohne die Olympia-Kandidaten - blieb zwar ohne Medaillen, sam­mel­te aber wert­vol­le Erfahrungen. Erfolgreichste Nationen in der Duna-Arena von Budapest waren Großbritannien (11 Gold/9 Silber/6 Bronze) gefolgt von Russland (9/5/8) und Italien (5/9/13).
Ramon Klenz und sei­ne Teamkollegen Björn Kammann, Lucas Matzerath und Josha Salchow durf­ten sich über Platz acht in der Lagenstaffel (3:35,27 Minuten) freu­en. Der Sieg ging an Großbritannien (3:28,59). Im Einzelwettbewerb ver­pass­te Ramon über 200 m Schmetterling als 16. den Einzug ins Finale der bes­ten Acht. Sonnele Özturk beleg­te in 2:14,26 min. Rang 13 über 200 m Rücken.