Rudern: Sechs Medaillen beim Weltcup in Zagreb

Das deut­sche Team sicher­te für ins­ge­samt acht Boote einen Platz im A-Finale und kehrt vom ers­ten Weltcup 2021 mit sechs Medaillen zurück.
Bei nur drei Meldungen im Frauen-Doppelvierer war bereits vor dem Rennen ein Medaillenplatz sicher. Die in Berlin trai­nie­ren­de Crew um Franziska Kampmann, Frieda Hämmerling, Carlotta Nwajide und Daniela Schultze gewann Gold. Der Männer-Doppelvierer ruder­te in der Besetzung mit Tim Ole Naske, Karl Schulze, Hans Gruhne und Max Appel zu Bronze.