Rudern: 5 Nominierungen für Weltcup in Poznan (Polen)

Am kom­men­den Wochenende fin­det vom 16.-18. Juni im pol­ni­schen Poznan der ers­te Ruder-Weltcup der Saison für die Deutsche Rudernationalmannschaft statt. Der Deutsche Ruderverband (DRV) nomi­nier­te 44 Athleten. Mit dabei sind auch fünf Athletinnen und Athleten, die am OSP Berlin betreut wer­den. Nicht an den Start geht der Männer-Leichtgewichts-Vierer (ohne Steuermann), auf­grund zu gerin­ger Meldezahlen für die­se Bootsklasse. Parallel fin­det auch der Para-Weltcup der Ruderinnen und Ruderer statt. Der DRV wird mit drei Booten antre­ten. Der Weltcup dient nach der Europameisterschaft im Mai als ers­ter inter­na­tio­na­ler Vorbereitungswettkampf auf die Weltmeisterschaft Ende September in Florida (USA).

Folgende Berliner sind beim Weltcup in Poznan (Polen) am Start:

Frauen-Doppelzweier:
Julia Richter, RK am Wansee

Frauen-Leichtgewichtszweier:
Ronja Fini Sturm, RC Havel Brandenburg e.V.

Männer-Doppelvierer:
Paul Gebauer, Potsdamer Ruderclub Germania
Wolf-Niclas Schröder, Ruder-Union Arkona Berlin

Männer-Achter:
Martin Sauer (Steuermann), Berliner Ruder-Club