Radsport: Lara Lessmann verpasst knapp Medaille bei der BMX Freestyle-WM

Die deut­sche Medaillenhoffnung im BMX Freestyle Park Lara Lessmann hat bei den Urban Cycling Weltmeisterschaften im chi­ne­si­schen Chengdu das Podest knapp ver­passt. Die 19-Jährige beleg­te den undank­ba­ren vier­ten Platz. Weltmeisterin wur­de die US-Amerikanerin Hannah Roberts vor Macarena Valentina Perez Grasset aus Chile und der Britin Charlotte Worthington. Lara war im Vorkampf Dritte mit 78,14 Punkten. Sie stei­ger­te sich im Finale noch deut­lich auf 84,10 Zähler, doch auch die Konkurrenz wur­de stär­ker. Bei den Männern beleg­te Paul Thölen als bes­ter Deutscher den 18. Platz. Neuer Weltmeister wur­de der Australier Brandon Lupos, der sich nach WM-Bronze 2018 mit 93,20 Punkten vor sei­nem Landsmann Logan Martin durch­setz­te. Nick Bruce aus den USAwurde Dritter.