Radsport: Jährig stürzt bei der JWM

Bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Kairo stürz­te der Juniorinnen-Vierer gegen Italien nach andert­halb gefah­re­nen Kilometern. Justyna Czapla, Fabienne Jährig und Marla Sigmund konn­ten die Balance nicht mehr hal­ten. Lediglich Franzi Arendt blieb auf dem Rad. Fabienne muss­te ins Krankenhaus gebracht werden.
Wir wün­schen ihr gute Besserung und als bal­di­ge Genesung.