Olympischen Jugendspiele: Elena Wassen trug Deutsche Fahne

Mit einer bun­ten und lau­ten Party im Zentrum der argen­ti­ni­schen Hauptstadt Buenos Aires wur­den die III. Olympischen Jugendspiele fei­er­lich eröff­net. Hunderttausende Menschen ver­folg­ten das Spektakel rund um den Obelisken im Zentrum der argen­ti­ni­schen Hauptstadt. Erstmalig war eine Eröffnungsfeier für die berei­te Öffentlichkeit frei zugäng­lich.
Insgesamt sind 4.012 jun­ge Sportler aus 206 Ländern gemel­det. Es fin­den 286 Wettkämpfe in 32 Sportarten statt. Die größ­te Delegation stellt Gastgeber Argentinien mit 142 Sportlern.
Elena Wassen kam die gro­ße Ehre zuteil, die deut­sche Fahne bei der Eröffnungsfeier zu tra­gen. Die 17-jährige Wasserspringerin nahm bereits 2016 als jüngs­te im Team Deutschland bei den Olympischen Spielen in Rio de Janiero teil. Bei den European Championships in die­sem Jahr gewann sie Bronze im Synchronwettbewerb vom 10-Meter-Turm.
Der Tennisspieler Rudi Molleker muss­te kurz­fris­tig sei­ne Teilnahme an den Olympischen Jugendspielen wegen einer Schulterverletzung absa­gen. Damit muss das Team Deutschland auf sei­nen ein­zi­gen Starter im Tennis ver­zich­ten. Insgesamt gehen nun­mehr 74 deut­sche Athletinnen und Athleten an den Start.