Neues Multisportevent für Wasser- und Strandsportarten der ANOC

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat das Team Deutschland für die anste­hen­den ANOC World Beach Games in Katar nomi­niert. Die deut­sche Mannschaft umfasst 21 Athlet*innen und ein Betreuerteam von 18 Personen. Die World Beach Games sind ein von der Vereinigung der Nationalen Olympischen Komitees (ANOC) neu geschaf­fe­nes Multisportevent für Wasser- und Strandsportarten. Die ers­te Auflage fin­det nun vom 12. bis zum 16. Oktober 2019 in der kata­ri­schen Hauptstadt Doha statt, nach­dem der ursprüng­lich vor­ge­se­he­ne Austragungsort San Diego (USA) kurz­fris­tig abge­sprun­gen war.
Das Team Deutschland ist in Doha mit den Sportarten Beach-Tennis, Beach-Volleyball, Karate, Schwimmen, Segeln, Skateboarden, Sportklettern und Wasserski ver­tre­ten. Insgesamt fin­den Wettkämpfe in 14 Sportarten und 16 ver­schie­de­nen Disziplinen statt. Unter den 21 Athleten sind drei Berliner Beach-Volleyballer ver­tre­ten: Robin Sowa, Lui Wüst und Mio Wüst