Moderner Fünfkampf: 2x TOP-Fünf bei der U19-EM

In den letz­ten Jahren hat­ten Anna Matthes und Rebecca Langrehr regel­mä­ßig Medaillen bei den gro­ßen Jugend-Meisterschaften erzie­len kön­nen. Nach deren Aufstieg zu den Juniorinnen voll­zieht die deut­sche U19-Mannschaft der­zeit einen Umbruch. Umso erfreu­li­cher, dass es allen gelang, sich für das Finalfeld der bes­ten 36 zu qua­li­fi­zie­ren.
Die bes­ten Ergebnisse bei den im Vierkampf aus­ge­tra­ge­nen Titelkämpfen in Portugal ver­buch­ten am Ende die Staffeln: Jan Kauffmann und Max Schaefers bei den Männern sowie Pele Uibel und Emma Schönborn im Mixed beleg­ten jeweils fünf­te Plätze. Der 17-jährige Uibel und die ein Jahr jün­ge­re Schönborn deu­te­ten in den Einzel-Konkurrenzen ihr gro­ßes Talent an. Mit den Rängen 16 und 20 zeig­ten sie gute Ansätze im Aufeinandertreffen mit der älte­ren euro­päi­schen Konkurrenz.

Die deut­schen Platzierungen mit Berliner Teilnehmer:
Staffeln:
Männer: 5.Platz Jan Kauffmann/Max Schaefers 1178 Punkte
Mixed: 5.Platz Emma Schönborn/Pele Uibel, 1123 Punkte
Einzel weib­lich:
20. Platz Emma Schönborn, 960 Punkte
Teamwertung: 6. Platz Schönborn/Kleidon/Gaszikowski, 2826 Punkte
Einzel männ­lich:
16. Platz Pele Uibel, 1095 Punkte … 20. Platz Jan Kauffmann, 1083 Punkte … 32.Platz Max Schaefers, 1035 Punkte, 33.Platz Tim Knoche, 1026 Punkte.
Teamwertung: 6. Platz Uibel/Kauffmann/Schaefers, 3213 Punkte