Glasgow 2018 - Radsport: Bronze für Frauen Vierer

Bei der Bahn-Europameisterschaft in Glasgow haben die Frauen Bronze in der Mannschaftsverfolgung. Zudem ver­bes­ser­ten Charlotte Becker, Lisa Brennauer, Mieke Kröger und Gudrun Stock erneut den deut­schen Rekord und schraub­ten ihn auf 4:23,105 Minuten. Bereits in der Qualifikation hat­te das Team die dritt­bes­te Zeit (4:25, 187) gefah­ren stell­te in der ers­ten Runde mit 4:23,757 Minuten einen neu­en deut­schen Rekord auf. Im klei­nen Finale traf die Mannschaft auf Polen, die sie klar besieg­ten. Es war die ers­te EM-Medaille für die deut­schen Verfolgerinnen seit 2011. Die deut­schen Männer gin­gen leer aus und wur­den Vierte. Im Kleinen Finale muss­ten sich Theo Reinhardt, Leon Rohde, Nils Schomber und Domenic Weinstein in 4:00,007 Minuten Großbritannien (3:57,463) geschla­gen geben. Europameister wur­den die Italiener (3:55.401) gegen die Schweiz.