Eisschnelllauf: Triumph bei der Studenten-WM

Bei der Eisschnelllauf-Weltmeisterschaft der Studenten*innen in Lake Placid sam­mel­ten die DESG-Nachwuchsathletenn*innen bei fros­ti­gen Temperaturen um die minus 15 Grad ins­ge­samt sie­ben Medaillen, davon drei­mal Gold, drei­mal Silber und ein­mal Bronze. Das bedeu­te­te Platz zwei in der Nationenwertung hin­ter Japan und vor den USA. Lea Sophie Scholz (Psychologie-Studentin an der HU) wur­de Weltmeisterin über 1.500 Meter und gewann noch Silber über 1.000 Meter und Bronze auf der 500 Meter Distanz. Zudem hol­te sie sich mit Michael Roth (BWL-Student an der HTW) eine wei­te­re Goldmedaille im Mixed-Wettbewerb. Michael steu­er­te mit Silber über die 1.500 m eine wei­te­re Medaille bei.