Eisschnelllauf: Pechstein disqualifiziert bei der Mehrkampf-WM

Claudia Pechstein ist bei den Mehrkampf-Weltmeisterschaften im kana­di­schen Calgary nach ihrem Rennen über die 500-Meter-Distanz dis­qua­li­fi­ziert wor­den.
"Ich habe wohl den Kegel mit­ge­nom­men… lei­der habe ich es selbst nicht regis­triert", schrieb die 47-jährige Ausnahmeathletin nach dem Wettkampf auf ihrer Facebook-Seite.
Nun will sie sich auf das Weltcup-Finale am kom­men­den Wochenende in Salt Lake City kon­zen­trie­ren.
Über die 3000 Meter war sie 25 Jahre nach ihrem ers­ten WM-Gold in 4:03,96 Minuten auf Rang elf gelau­fen. Die sieg­rei­che Tschechin Martina Sablikova stell­te in 3:53,31 Minuten einen Weltrekord auf.
In der Gesamtwertung beleg­te Sablikova den 2.Platz hin­ter der japa­ni­schen Titelverteidigerin Miho Takagi. Dritte ist die Niederländerin Antoinette de Jong. Roxanne Dufter aus Inzell errang Platz 20.