Eisschnelllauf: Jenny Wolf mit neuer Funktion bei der DESG

Die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) beruft Jenny Wolf zur neu­en Verantwortlichen für die Traineraus- und Weiterbildung sowie zur Wissenschaftskoordinatorin im Eisschnelllauf und Shorttrack. Sie tritt die Nachfolge von Jürgen Wolf an, der die Stelle des Bundestrainers Ausbildung in drei­jäh­ri­ger Kooperation mit dem Deutschen Skiverband bis zum 31. Dezember bei der DESG aus­ge­füllt hat. Neben der Übernahme der Leitung der Trainerschule ist Jenny zukünf­tig auch für die Koordination im Bereich der Wissenschaft ver­ant­wort­lich. Somit erfolgt eine enge­re Verzahnung zwi­schen unse­ren wis­sen­schaft­li­chen Kooperationspartnern und der Praxis. Damit erhofft der Verband eine Verbesserung des Trainer-Berater-Systems, dem auch in der Leistungssportreform eine beson­de­re Bedeutung zuge­schrie­ben wird.
Die fünf­ma­li­ge Weltmeisterin, 2010 Olympia-Zweite im Sprint, hat­te ihre Karriere vor fünf Jahren been­det.