Eisschnelllauf: Claudia Pechstein mit Platz sechs beim Weltcupfinale

Die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) nomi­nier­te ein Quintett mit Patrick Beckert, Nico Ihle, Joel Dufter, Felix Maly und Claudia Pechstein zum Weltcup-Finale in Heerenveen/Niederlande. Das bes­te Ergebnis für die DESG hol­te Claudia im Massenstart. Unterstützt von ihrer gesam­ten Familie auf der Tribüne lief sie als Sechste ein tak­tisch klu­ges Rennen. In der Gesamtwertung kam sie auf Rang sie­ben. Der Sieg im Gesamtweltcup ging an die Kanadierin Ivanie Blondin. Bei den Männern tri­um­phier­te Bart Swings (Belgien).