Eishockey Weltmeisterschaft

Dienstag, 28. Mai 2024


Mit einem spannenden Finale krönte sich Tschechien mit 2:0 zum Weltmeister gegen die Schweiz.

Für Tschechien war es der erste Titel seit der Weltmeisterschaft 2013 in Deutschland.

Im Spiel um die Bronzemedaille setzte sich Schweden mit 4:2 gegen Kanada durch.

Die deutsche Mannschaft (u.a. mit den Berlinern Jonas Müller, Kai Wissmann, Frederik Tiffels, Tobias Eder und Leo Pföderl) scheiterten als drittplatzierte der Vorrunde im Viertelfinale gegen die Schweiz und beendete die Weltmeisterschaft auf Platz 6.