EC 2022 - Leichtathletik: Vier Goldmedaillen für Berliner Leichtathletik

Bei den European Championchips vom 11. bis 21. August 2022 in München war die Stimmung über­ra­gend. Die Athlet*innen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes konn­ten die Energie des Publikums nut­zen und sam­mel­ten eine Medaille nach der anderen.

Den Start für die Berliner Erfolge mach­ten Deborah und Rabea Schöneborn. Mit ihren Marathon-Einzelplatzierungen (10. Platz Deborah, 12. Platz Rabea) tru­gen sie dazu bei, dass das deut­sche Team am Ende Gold gewann.

Für gleich zwei Highlights sorg­te Gina Lückenkemper. Sie gewann Gold im Einzel über die 100m und mit der 4x100m-Staffel.

Kurz zuvor konn­te Julian Weber das Münchner Olympiastadion zum Toben brin­gen. Mit 83,05 Metern hat­te Julian bereits im ers­ten Versuch eine gute Ausgangsposition. Der Weltjahresbeste Jakub Vadlejch aus Tschechien kon­ter­te jedoch mit 87,28 Metern. Julian behielt den­noch die Ruhe und erober­te sich schließ­lich im vier­ten Versuch die Goldmedaille.

Weitere Berliner*innen waren erfolg­reich, auch wenn es in ihren Disziplinen nicht zu einer Medaille gereicht hat. Am knapps­ten ver­pass­te Alica Schmidt mit der 4x400m-Staffel die Medaillenränge. Das deut­sche Quartett sicher­te sich Rang 5. Zuvor star­te­te Alica auch im 400m Einzel und kam dort nicht über das Halbfinale hinaus.

Marc Koch star­te­te in der 4x400m-Staffel, wel­che mit 3:01,80 min im Vorlauf die schnells­te deut­sche Zeit über die­se Distanz seit 2011 lief. Im Finale konn­te sich die Männer-Staffel jedoch nicht wei­ter stei­gern und lan­de­te auf Rang 7.

Im 20km Gehen been­de­te Leo Köpp sein Rennen mit Saison-Bestzeit auf Platz 9. Eine beacht­li­che Leistung für den ange­hen­den Juristen, der par­al­lel sein Staatsexamen macht.

Alina Reh wur­de 8. über die 10.000m und konn­te die 5.000m lei­der nicht been­den. Für Torben Brandt reich­te es im Diskuswerfen nur für Platz 12 und Gisèle Wender ver­pass­te das Finale über die 400m Hürden. Dennoch kön­nen die Sportler*innen stolz sein auf das Erreichte.