DOSB plant Impfungen für Team Deutschland

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) geht davon aus, dass die für die Sommerspiele in Tokio qua­li­fi­zier­ten deut­schen Topsportler zeit­nah geimpft wer­den. Aktuell wären das 245 Sportler, maxi­mal könn­ten es rund 400 Aktive wer­den. Zusammen mit den Betreuern könn­ten laut Hörmann ins­ge­samt bis zu 2000 Menschen, die den Deutschen Sportbund bei Olympia ver­tre­ten, geimpft wer­den. Derzeit sei­en bereits etwa 13 Prozent der Teammitglieder geimpft, sie­ben Prozent lehn­ten eine Impfung ab.