Bogenschießen: Elena Richter und Camilo Mayr beenden ihre Karriere.

Elena Richter und Camilo Mayr been­den knapp ein Jahr vor den Olympischen Spielen in Tokio über­ra­schend ihre Karriere.
Elena Richter war bis­lang die ein­zi­ge deut­sche Weltcupsiegerin. Gemeinsam mit Rio-Silbermedaillengewinnerin Lisa Unruh und Michelle Kroppen hat­te sie im Vorjahr im Teamwettbewerb der Weltmeisterschaft das Maximum von drei olym­pi­schen Quotenplätzen gesi­chert. Eigentlich woll­te die sym­pa­thi­sche Athletin erst nach den Olympischen Spielen ihre Karriere been­den. Doch auf­grund der Unsicherheit nach der Verschiebung auf das Jahr 2021 zog sie frü­her einen Schlussstrich. "Mir fiel es zuletzt sehr schwer, mich auf einen Wettkampf im nächs­ten Jahr vor­zu­be­rei­ten, bei dem ich mir mehr als unsi­cher bin, dass er über­haupt statt­fin­det", begrün­de­te die 32-Jährige ihren Entschluss.
Neben der mehr­ma­li­gen EM-Medaillengewinnerin been­de­te auch Camilo Mayr sei­ne Karriere. Der Olympiateilnehmer von 2012 hat­te nach einer zwi­schen­zeit­li­chen Auszeit nicht mehr den Anschluss zur Weltspitze geschafft und zog dar­aus nun die Konsequenzen.
Wir wün­schen Beiden für die Zukunft alles Gute, Glück und bes­te Gesundheit.