25. Leistungssportstipendium der DHGS geht an Kanu-Weltmeister Conrad Scheibner

Über 100 Studierende aus dem Bereich des Leistungssports wur­den und wer­den bereits in ver­schie­dens­ten Studiengängen an der DHGS aus­ge­bil­det. Zu die­sem Kreis gehört seit dem soeben gestar­te­ten Wintersemester 2021/22 auch Conrad Scheibner. Der aktu­el­le zwei­fa­che Kanu-Weltmeister im Einer-Canadier (1.000 m) hat sein Bachelor-Studium im Studiengang Life Coaching bei Prof. Dr. Sven Sohr auf­ge­nom­men und wur­de vor weni­gen Tagen an der DHGS von Sabine Hanika (Kanzlerin & Spitzensportbeauftragte der DHGS) und Dr. Daniel Lange (Institut für Leistungssport & Trainerbildung) herz­lich begrüßt. Möglich wur­de die­ses Studium im Rahmen der lang­jäh­ri­gen Kooperation des DHGS mit dem Olympiastützpunkt Berlin, der sei­ne Athletinnen und Athleten mit einem enga­gier­ten Team im Bereich Laufbahnberatung betreut (Franziska Wenhold, Maria Picker & Britta Steffen). Unterstützt wird der Berliner Athlet auch durch ein Teilstipendium der DHGS, die bereits 25 sol­cher Stipendien an stu­die­ren­de Spitzensportler ver­ge­ben konn­te. Wir wün­schen Conrad für sei­ne bevor­ste­hen­den Aufgaben im Spitzensport und Studium alles erdenk­lich Gute und sind sicher - "Du 'packst' das, Conrad".

Mehr zur DHGS: www.dhgs-hochschule.de

Mehr zum ILT: www.trainer-offensive.de