Wasserspringen: Gold und 2 x Bronze bei der Jugend-EM für Berliner

Vom 24. bis 30. Juni fand im rus­si­schen Kazan die Jugendeuropameisterschaft statt. Das deut­sche Team kehr­te mit 2 x Gold und 4 x Bronze zurück. Lotti Huber sieg­te in der B-Jugend vom 3 m-Brett und erziel­te ihre ers­te Medaille bei inter­na­tio­na­len Meisterschaften. Sie schramm­te zudem knapp an Bronze vom 1 m-Brett vor­bei und beleg­te Rang vier. Ebenfalls knapp am Podest vor­bei spran­gen Benjamin Tom Waldsteiner und Karl Schöne im Turm-Synchronwettbewerb als Vierte. Doch dann soll­te es für Karl Schöne mit einem Podestplatz klap­pen. Mit Vincent Wiegand lan­de­te er beim 3 m-Synchronspringen auf dem 3. Platz. Den krö­nen­den Abschluss bei der JEM lie­fer­te Tom Waldsteiner im letz­ten Finale beim Turmspringen. Mit guten Sprüngen ver­bes­ser­te er sich vom fünf­ten Platz im Vorkampf auf den drit­ten Rang und freu­te sich über die Bronzemedaille.