Wasserspringen: Berliner Athleten bei DM stärkster Verein

Bei der Deutschen Meisterschaft der Offenen & Junioren in Berlin zeig­ten die Berliner Wasserspringer her­vor­ra­gen­de Leistungen und meis­ter­ten somit auch die Qualifikation für die Welt- und Europameisterschaften. Trotz des Karriere-Endes von Lokalmatador Patrick Hausding zeig­ten die Berliner ihre Stärke und waren somit erneut erfolg­reichs­ter Verein mit 7x Gold, 2x Silber, 2xBronze. Hier die Ergebnisse der Athlet*innen:
Turmsynchronspringen der Damen: 1. Platz Christina Wassen (Berliner TSC) mit ihrer Partnerin Tina Punzel (Dresdner SC) 272,82 Pkt.
Turm Einzeln der Damen: 1. Platz Christina Wassen (357 Pkt.), 2. Platz Pauline Pfeif 327,40 Pkt. (Berliner TSC), 3. Platz Elena Wassen 319,15 Pkt. (Berliner TSC)
3m-Einzeln der Damen: 2. Platz Lena Hentschel (Berliner TSC) 338,45 Pkt., 7. Platz Lotti Hubert 266,40 Pkt. 8. Platz. Jana-Lisa Rother 257,05 Pkt (Berliner TSC)
3m-Synchron der Damen: 1. Platz Lena Hentschel (Berliner TSC) mit ihrer Partnerin Tina Punzel (Dresdner SC) 318,90 Pkt.
3m-Einzeln der Herren: 1. Platz Lou Massenberg (Berliner TSC) 464,10 Pkt., 2. Platz Lars Rüdiger (Berliner TSC) 457.35 Pkt., 6.Platz Patrick Kreisel (Berliner TSC) 388,65 Pkt.
3m-Synchron der Herren: 1. Platz Lars Rüdiger (Berliner TSC) mit sei­nem Partner Timo Barthel (SV Halle) 417,18 Pkt.
3m-Mixed: 1. Platz Lou Massenberg (Berliner TSC) mit sei­ner Partnerin Tina Punzel (Dresdner SC) 330,15 Pkt.
Turm-Mixed: 1. Platz Elena Wassen (Berliner TSC) mit ihrem Partner Lou Massenberg (Berliner TSC) 306,60 Pkt.
1m der Herren: 3. Platz Lars Rüdiger (Berliner TSC) 387,35 Pkt., 4. Platz Patrick Kreisel (Berliner TSC) 373,50 Pkt., 10. Platz Elias Pohl (Berliner TSC) 298,20 Pkt.