Wasserspringen: 2 EM-Titel für Berliner Wasserspringer*innen

Bei der am Wochenende in Rom zu Ende gegan­ge­nen Europameisterschaft im Wasserspringen konn­ten nahe­zu alle Berliner Athlet*innen eine Medaille errin­gen. Unter ande­rem schaff­te es Lou Massenberg mit sei­ner Dresdner Partnerin Tina Punzel im Finale des 3-m-Mixed-Synchronwettkampfes, sich den Titel zu sichern. Überraschungsbronze hol­te die Olympiateilnehmerin aus Tokio 2021, Christina Wassen, im Turm-Einzel. Aber auch mit ihrer Schwester Elena Wassen, die in Rio jüngs­te Olympiateilnehmerin des Team D war, gab es im Turm Synchronspringen EM-Bronze. Souverän zeig­te sich außer­dem Lena Hentschel im 3 m- Synchronspringen mit Tina Punzel (Dresdner SC). Mit star­ken 21 Punkten Vorsprung gewan­nen die bei­den den EM-Titel vor den Teams aus Italien und Schweden.

Der Olympia-Bronzemedaillengewinner aus Tokio 2021, Lars Rüdiger, muss­te sei­nen Start lei­der ver­let­zungs­be­dingt absagen.

Die wei­te­ren Platzierungen der Berliner Athlet*innen (alle Berliner TSC) :

Turm Mixed: 4. Platz Elena Wassen, Lou Massenberg
Teamwettbewerb: 5. Platz Elena Wassen, Lou Massenberg (Timo Barthel/ SV Halle, Tina Punzel/ Dresdner SC)

Turm Einzel: 4. Platz Pauline Pfeif
3 m Einzel: 12. Platz Lena Hentschel