Wasserball: U-19 EM Frauen mit Corona-Rückschlägen

Seit dem 03. Juli fin­det in Netanya (Israel) die U-19 EM der Frauen statt. Schon vor dem Beginn des Turniers fie­len Athletinnen pan­de­mie­be­dingt aus. So star­te­te das Team (u.a. mit Maria Sekulic und Una Lou Dörries) mit einem ver­än­der­ten Kader in das Turnier. Das Auftaktspiel gegen Ungarn wur­de mit 4:23 ver­lo­ren. Nach dem ers­ten Spiel waren vor Ort dann gleich fünf Spielerinnen in den 14er-Kader von posi­ti­ven Tests betrof­fen. Im Folgespiel wur­de ein Rumpfkader gegen die Schweiz auf­ge­bo­ten und das Team konn­te einen 25:4 Erfolg fei­ern. Im wei­te­ren Verlauf ent­schied der DSV zum Schutz der akti­ven Sportlerinnen das Team aus der EM zurückzuziehen.