Wasserball: Sieg nach 10-monatiger Corona-Pause

Deutschlands Wasserballer haben ihr ers­tes Länderspiel nach zehn Monaten gewon­nen. Gegen den EM-Zehnten Georgien sieg­te das DSV-Team in Warendorf mit 18:9. Für das DSV-Team war es das ers­te offi­zi­el­le Spiel seit dem 11. März ver­gan­ge­nen Jahres. Damals gab es beim Vier-Nationen-Turnier in Hamburg eine 10:12-Niederlage gegen den EM-Dritten Montenegro. Zwei Tage spä­ter wur­de der ers­te Lockdown im Bundesgebiet verkündet.
In Warendorf berei­ten sich die Wasserballer um Bundestrainer Hagen Stamm auf die Olympia-Qualifikation in Rotterdam vom 14.-21.2.2021 vor. Im Vorbereitungs-Team auch die acht Spieler von den Wasserfreunden Spandau 04 Marko Stamm, Lucas Gielen, Marin Restovic, Denis Strelezkij, Maurice Jüngling, Mateo Cuk, Yannek Chiru und Aleks Sekulic.