Wasserball: Deutsche Wasserballer beenden die WM auf Platz 13

Mit einem stark ver­jüng­ten Team ging die deut­sche Nationalmannschaft in Ungarn an den Start zur WM. Nach einer sieg­lo­sen Vorrunde gegen Japan (11:12), Kroatien (9:13) und Griechenland (8:16) konn­te der ers­te Sieg in der Platzierungsrunde gegen Brasilien (10:9) ein­ge­fah­ren werden.

Die fina­le Platzierungspartie gegen Kasachstan konn­te mit 16:7 erfolg­reich gestal­tet werden.

Somit been­de­ten die deut­schen Wasserballer die WM mit Platz 13.

DSV-WM Kader:

Kevin Götz, Phillip Kubisch, Jan Rotermund, Moritz Schenkel, Niclas Schipper, Fynn Schütze, Zoran Bozic, Maurice Jüngling, Denis Strelezkij, Philipp Dolff, Mark Gansen, Lukas Küppers, Ferdinand Korbel
Reserve: Yannek Chiru