Volleyball: BR Volleys erneut Deutscher Meister

Die BR Volleys erkämpf­ten sich in einer dra­ma­ti­schen Best of Five – Serie ihren zwölf­ten Meistertitel. Nach den ers­ten bei­den Spielen in der Finalserie gegen Dauerrivale aus Friedrichshafen stand es 0:2. Doch das Team kam zurück und gewann das ent­schei­den­de fünf­te Spiel vor star­ker Kulisse in der aus­ver­kauf­ten Max-Schmeling-Halle mit 3:1 und damit den nächs­ten Meistertitel. Dabei gelang es den Volleys als ers­tem Verein über­haupt, nach zwei Niederlagen zum Auftakt noch Meister zu wer­den. „Vielleicht soll­ten wir es jetzt auch mal in Angriff neh­men, Rekordmeister zu wer­den“, sag­te Berlins Manager Kaweh Niroomand. Schließlich liegt der VfB Friedrichshafen nur noch mit einem wei­te­ren Titel vorn.