Tischtennis: TTC Berlin Eastside erneut Deutscher Meister

Die Spielerinnen vom TTC Berlin Eastside haben sich in der Frauen-Bundesliga im Tischtennis erneut die Deutsche Meisterschaft gesi­chert. In einem engen Match bezwan­gen die Gastgeberinnen im drit­ten und ent­schei­den­den Duell den SV DJK Kolbermoor mit 5:3. Je einen Punkt steu­er­ten die bei­den Tokio-Team-Mitglieder Nina Mittelham und Xiaona Shan bei. Somit mach­ten die Berlinerinnen das Triple aus Deutscher Meisterschaft, Pokalsieg und Champions-League-Sieg perfekt.
Für Eastside bedeu­te­te der Titelgewinn nach den Erfolgen im natio­na­len Pokal und in der Champions League das vier­te Triple der Vereinsgeschichte. Die Meisterschafts-Siege seit 2014 wur­den nur 2018 von Kolbermoor unter­bro­chen. Insgesamt hat der TTC nun 21 Titel seit 2012 auf sei­nem Erfolgskonto - sie­ben Meisterschaften, sechs Pokalsiege, fünf Champions League-Gewinne und drei im ETTU-Cup.